Die Leidenschaft zur Fotografie wurde relativ bald, Anfang der 90er Jahre, nach dem Erwerb einer Praktika Spiegelreflexkamera aus dem Jahr 1947 geweckt.
Schon anfänglich stand neben der Fotografie auch die Herstellung von eigenen Abzügen aus selbst entwickelten Filmen, also der klassischen Arbeit in der Dunkelkammer, im Vordergrund.
Anfang der 2000er Jahre entschied ich mich nach einer Ausbildung innerhalb der künstlerischen Fotografie, freiberuflich als Fotgraf tätig zu werden. Etwa zur selben Zeit erfolgte auch der Umstieg von analoger Technik auf Digitalfotografie und wenig später die Absolvierung der Meisterprüfung im Fotografengewerbe. Einerseits tätig für Agenturen und Printmedien, verlagerte sich mein Interesse zunehmend auf die klassische Werbe- und Produktfotografie.

Der grenzenlose, manipulative Eingriff in Bilddateien, und die Verlagerung hin zur Computerarbeit schwächte meine ursprüngliche Leidenschaft zur Fotografie und ich musste mir somit die Frage stellen, es bleiben zu lassen oder nach neuen Perspektiven zu suchen.
Ich wurde fündig! Ich entschloss mich das Studium der Bildwissenschaften mit Fokus Fotografie zu beginnen und konnte erstmals die Tiefe dieser Disziplin abseits der rein technischen Komponenten erfahren. Schon bald während des Studiums entwickelte sich eine neue Leidenschaft zur Fotografie. Die frühen fotografischen Verfahren mit ihrer einzigartigen Ästhetik, übten eine besondere Faszination auf mich aus und führten mich zu einer Spezialisierung in diesem Bereich. Ich schloss das Studium mit meiner Masterthese zum Thema: " Die Kollodium-Nassplattefotografie im 21.Jahrhundert Zur Repopularisierung und ästhetischen Neuorientierung einer anachronen Bildtechnik" 2015 ab und bin seither fast ausschließlich künstlerisch innerhalb dieser historischen Verfahren tätig. 2016 erfolgte schließlich auch die Fertigstellung meines neuen Ateliers in Mühlbach am Manhartsberg, welches für die Ausübung von historisch-fotografischen Verfahren geplant und errichtet wurde. Es bietet genügend Raum im Labor, Tageslicht bei Bedarf und sicherheitstechnische Features für workshops.
Meine erworbene Kompetenzen teile ich leidenschaftlich gerne mit Interessenten, die selbst mit diesen Verfahren arbeiten wollen. Selbstverständlich ist es nach telefonischer Vereinbarung auch möglich Portraits anzufertigen.


Kunden und Partner: APA,Baxter,Credit Suisse,OEBB,Ravensburger..., nationale und internationale Printmedien, diverse regionale Weingüter:Hofbauer-Schmidt,Maglock-Nagel,Mantler,Patzl,Setzer,Stauffer,Sutter,..., sowie nationale und internationale Bildagenturen mit Schwerpunkt food und people.